Bürgerservice Gemeinderat Vereine Kirche Weingüter Tourismus Betriebe

............................................................................................................................
BAUGEBIET IN DEN WOLSFMORGEN
............................................................................................................................

Sie möchten einen Bauplatz erwerben? Melden Sie sich in der Gemeindeverwaltung

oder senden Sie eine Mail an Bürgermeister Dieter Gutzler >>

.......................... 

 

Karte als PDF downloaden >>>

 

...........................

Chronologie Neubaugebiet Gundheim Stand Mai 2018

34 neue Bauplätze entstehen „In den Wolfsmorgen III“ -

 

15.10.2014: Aufstellung des Bebauungsplans „In den Wolfsmorgen III“ -

29.04.2015: Ausarbeitung Planentwurf -

10.12.2015: Schallschutzgutachten -

04.03.2016: Artenschutzgutachten -

20.06.2016: Städtebauliche Verträge mit den Eigentümern -

15.06.2016: Notarverträge Ausgleichsflächen -

15.07.2016 Notarverträge: Ankauf von Ackerflächen -

27.11.2016 Notarvertrag zusätzlichen Gehweg als Abgrenzung zum Baugebiet. -

15.08.2016 Notarvertrag über Grundstückstausch, Fußweg zum alten Ortskern -

10.05.2016 Bodenschutzgutachten -

12.10.2016 Durchführung der förmlichen Offenlage / Beteiligung Behörden -

23.02.2017: Vergabe der Straßenfachplanung 1-3 -

23.02.2017: Satzungsbeschluss für das Neubaugebiet -

Juli/August 2017: Bodenordnung (Katasteramt) -

August 2017: Offenlage Flächennutzungsplan VG / Genehmigung AöR -

August/September 2017: Entwässerungsplanung VG -

September 2017: Ankauf zus. Versickerungsfläche / Vergabe Leistungsbild 5-9 -

Oktober 2017: Genehmigung Bebauungsplan durch Kreisverwaltung -

Februar 2018: Umlegungsausschuss tagt

2. Satzungsgeschluss zur Erweiterung des Bauplans

März 2018 Festlegung des Verkaufspreises von € 195,-/qm für 9 gemeindeeigene Grundstücke

April 2018: Festlegung über das Vergabesystem der gemeindeeigenen Grundstücke nach einem Punktesystem

Erschließungsvertrag zwischen ESW/Sparkasse Worms

Mai 2018: Vergabe der gemeindeeigenen Bauplätze

Juni 2018: Freigabe LBM für die Linksabbiegespur

Ende Juli: Ausschreibung der Straßen- und Kanalbauarbeiten durch das Ingenieurbüro Dörhöfer

Mai 2019: voraussichtliche Fertigstellung der Straßen

 

 

RÜCKBLICKE


Neubaugebiet „In den Wolfsmorgen III“ - Stand Dezember 2017

Viele junge Menschen aus Gundheim und Umgebung suchen verzweifelt bezahlbaren Wohnraum, deshalb beschloss der aktuelle Gemeinderat am 15. Oktober 2014 die Aufstellung des Bebauungsplans „In den Wolfsmorgen III“. Voller Tatendrang machten wir uns an die Arbeit. Erste Gespräche wurden mit den 5 Eigentümern geführt, alle waren mit dem Neubaugebiet einverstanden. Das Ingenieurbüro Dörhöfer aus Engelstadt wurde beauftragt für uns 3 Planvorschläge zu erstellen, diese wurden im April 2015 dem Gemeinderat und der Öffentlichkeit vorgestellt.

Von Anfang an war es uns wichtig die Gundheimer Bürger zu informieren und involvieren. Dem Gemeinderat war es ebenfalls sehr wichtig, dass die Kinder des künftigen Wohngebietes sicher und trockenen Fußes zur Bushaltestelle kommen. So war es uns nach vielen Gesprächen gelungen ein Grundstück in der Jahnstraße zu tauschen. Das bedeutet, ein kleiner Gehweg verbindet das Neubaugebiet mit dem alten Ortskern.

Am 24.06.2015 wurde der geänderte Plan nach kontroversen Diskussionen angenommen, so das 34 neue Bauplätze in Gundheim in Planung gingen. Als nächstes stand die Vergabe des Schallschutz- und Artenschutzgutachten an. Das Artenschutzgutachten bekamen wir ohne Probleme, das Schallschutzgutachten ergab, dass wir den Plan noch einmal ändern mussten, so kam es zu der ersten kleinen Verzögerung.

Parallel mussten wir rund 10 000 qm Ausgleichsfläche schaffen um die Genehmigung für das Baugebiet zu erhalten. Die Suche gestaltete sich nicht ganz einfach, so dass wir kurz davor waren, Fläche außerhalb Gundheims anzukaufen. Letztendlich wurden wir dann doch noch fündig und bekamen im Juni 2016 eine geeignete Fläche in der Nähe der Autobahn und die ersten Notarverträge wurden geschlossen.

Mit den Eigentümern der zukünftigen Bauflächen wurden viele Gespräche geführt u.a. in welcher Geschäftsform das Baugebiet erschlossen werden soll, so einigte man sich in einem Städtebaulichen Vertrag auf eine Anstalt öffentlichen Rechts (AöR), hier werden die Erschließungskosten je nach Einwurf - Fläche gerecht aufgeteilt. Eine AöR gab es vorher in dieser Form nicht und musste deshalb noch von allen 11 Ortsgemeinden der VG-Wonnegau und dem Verbandsgemeinderat genehmigt werden. In der Zwischenzeit kamen die ersten Anfragen nach Bauplätzen und wir gaben in unsere Euphorie erste Prognosen ab.

Als nächstes kam der Hinweis, dass es zu Problemen kommen könnte, da das Neubaugebiet unmittelbar an einen benachbarten Wingert angrenzt. Die Eigentümerin war bereit, uns zwei Reihen Wingert zu verkaufen, so dass ein 3 Meter breiter Fußweg mit genügend Abstand zum Wingert entstehen kann. Von Juli bis November 2016 standen weiter Termine beim Notar Dr. Liesem an. Im Oktober 2016 wurde die förmliche Offenlage und die Beteiligung der Behörden durchgeführt. Es gab insgesamt 28 Einwände und Anregungen, zu denen wir Stellung nehmen mussten.

Anfang Februar 2017 war es dann endlich soweit, nach 28 Monaten der Planung und vielen Gesprächen wurde der Satzungsbeschluss für das Baugebiet im Wolfsgraben III vom Gemeinderat gefasst, dieser konnte allerdings bis vor kurzem nicht von der Kreisverwaltung genehmigt werden, da durch die neu entstandene VG-Wonnegau ein neuer Flächennutzungsplan ebenfalls vorab von den 11 Ortsgemeinderäten und dem VG-Rat beschlossen werden musste. Dann kam es zu der nächsten kleineren Verzögerung. Das im Mai 2016 in Auftrag gegebene Bodenschutzgutachten ergab, dass die Versickerungsfläche für das Oberflächenwaser im Neubaugebiet nicht ausreichend ist und wir gingen wieder einmal auf die Suche nach einer geeigneten Fläche, diese sollte unmittelbar an das Baugebiet angrenzen. Auch hier hatten wir letztendlich nach vielen Gesprächen Erfolg. Durch den zusätzlichen Bedarf der Versickerungsfläche musste nun ein weiterer Beschluss zur Erweiterung des Bebauungsplans gefasst werden und dieser wieder 2 x 4 Wochen zur. Trotz einiger Rückschläge und Verzögerungen ließen wir uns nicht entmutigen.

Jetzt, erst kurz vor Weihnachten bekamen wir dann noch die Mitteilung, dass die anfangs erwähnte Anstalt öffentlichen Rechts nun doch nicht aus steuerlichen Gründen in Frage käme, deshalb werden aktuell Gespräche mit einer alternativen Erschließungsgesellschaft geführt, die sich sehr vielversprechend anhören. Die 2. Offenlage endet nun im Februar 2018, so dass anschließend der Umlegungsausschuss tagen kann. Vorausgesetzt, es gibt keine weiteren Überraschungen, können wir danach mit den Ausschreibungen für den Straßen- und Kanalbau beginnen.

Ab März 2018 kann dann endlich mit dem Verkauf der Bauplätze begonnen werden. Wenn alles rund läuft könnten im Frühjahr 2019 die ersten Häuser gebaut werden, so dass uns das Baugebiet die komplette Legislaturperiode von 5 Jahren beschäftigt hat.

Gemeinde Gundheim Michael Leidemer

 

 

Aktuelles zum Baugebiet - Baugebiet schreitet weiter voran

Die Planung für das Neubaugebiet in Gundheim „In den Wolfsmorgen schreitet voran. Wenn alles reibungslos verläuft, wovon wir ausgehen, wird im Herbst 2017 der Baubeginn der Straßen und des Kanals beginnen. Wir dürfen uns auf 32 Bauplätze freuen.

Das Artenschutz- und Bodengutachten wurde problemlos abgearbeitet. Hier sollte es keine Probleme mehr geben. Am 01.07.2016 haben die Eigentümer den städtebaulichen Vorvertrag unterzeichnet, was ein weiterer wichtiger Schritt war. Auch sind wir bei der Suche nach einer Ausgleichsfläche endlich fündig geworden. Im August wird die Gemeinde eine geeignete Fläche ankaufen. Das Planungsbüro Dörhöfer hat aktuell folgende Aufträge: Entwässerungsplanung, Höhenvermessung und Straßenfachplanung (anschl. Abstimmung mit LBM). Als nächster Schritt steht die zweite förmliche Offenlage an, die 4 Wochen andauert. Danach führt das Katasteramt ein Bodenordnungsverfahren durch. Hier werden die einzelnen Grundstücke ermittelt und den Eigentümern zugeteilt.

 


Dezember 2015:

Aktuelles zum Bebauungsplan Wolfsmorgen III

Die Planungen des Neubaugebietes schreiten weiter voran. Wir liegen vollauf im Zeitplan. Mit der Erstellung eines Lärmgutachtens wurde eine weitere Hürde aus dem Weg geräumt. Mit Beginn des Jahres folgen nun zeitnah die nächsten Gutachten (Boden und Artenschutz).

Parallel dazu sucht die Gemeinde eine 10.000 qm große Ausgleichsfläche, die für das Baugebiet benötigt wird. Mit einigen Grundstückseigentümern stehen wir bereits in Kontakt und hoffen, auch diesen Punkt schnellstmöglichst abarbeiten zu können. Der Bau der Erschließung ist für 2017 geplant.

 ...............................................

 

Frühjahr 2015:

Bebauungsplan „In den Wolfsmorgen III“;

Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs. 1 BauGB und vorgezogene Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 1 BauGB

Die Ortsgemeinde Gundheim plant die Ausweisung des Wohnbaugebietes „In den Wolfsmorgen III“. Es ist vorgesehen, Bauplanungsrecht für ein so genanntes Allgemeines Wohngebiet am südlichen Ortsrand zu schaffen.

Für die konkrete Planung soll die betroffene Öffentlichkeit frühzeitig beteiligt werden.

Die Durchführung der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung und vorgezogene Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange findet in der Zeit

vom 13.07.2015 bis 14.08.2015 statt. 

Die Planunterlagen können sowohl bei der Ortsgemeindeverwaltung Gundheim, Hauptstraße 21, während der Sprechstunden des Ortsbürgermeisters (mittwochs von 17.00 bis 18.00 Uhr) als auch bei der Verbandsgemeindeverwaltung Wonnegau, Wormser Straße 23 während der allgemeinen Öffnungszeiten (montags bis freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr sowie donnerstags zusätzlich von 14.00 bis 18.00 Uhr) in Zimmer 30 eingesehen werden.

Es können Anregungen vorgebracht werden. Umweltrelevante Informationen liegen zum jetzigen Zeitpunkt noch keine.

Der Inhalt dieser Bekanntmachung ist auch auf www.vg-wonnegau.de einsehbar.

Das Plangebiet ist der beigefügten Karte zu entnehmen. (Karte online folgt!)

Gundheim, den 25.06.2015

Gez. Leidemer

Leidemer

Erster Beigeordneter