Bürgerservice Gemeinderat Vereine Kirche Weingüter Tourismus Betriebe

Liebe Gundheimerinnen und Gundheimer, liebe Gäste, 

Eine tolle Kerwe bei sonnigem Herbstwetter

Das war sie, die Gundheimer Kerwe. Von Freitag bis Montag wurde auf dem Kerweplatz rund um den “Alten Bahnhof“ kräftig gefeiert. Bei prächtigem Spätsommerwetter erlebten die zahlreichen Gäste ein ausgelassenes Wochenende mit viel Musik und guter Laune, bevor die Kerwe am Montag begraben wurde.

Das Feuerwerk am Freitag wie auch die Acoustic Party Coverband “WHO2LADIES“ waren ebenso ein Besuchermagnet wie die Wagen der Aussteller und Fahrgeschäfte und die kulinarischen Angebote unserer Vereine. Mit Gottesdienst, Umzug, Kerberede, Ausgrabung der Kerwe, Kerwekranz und Feuerwerk ging es am Freitag los.

Begleitet von vielen Kerbemajestäten aus den umliegenden Gemeinden, übernahm der Gundheimer Kerbejahrgang 2017, das Zepter. Beim Umzug zum Kerbeplatz spielten die Herrnsheimer Kirchenmusikanten kräftig auf und das neue Kerberpaar, Michael Döß und Janina Rohwick, nahm bei seiner Kerberede das Ortsgeschehen humorvoll ins Visier. Der Landfrauenverein füllte viele Gläser mit Freiwein. Ein spektakuläres Feuerwerk rundete die Eröffnung ab. Abends brannte Andreas Geffart, der aus Thüringen gekommen war ein musikalisches Feuerwerk zum Mitsingen, Tanzen und Zuhören ab.

Am Samstag führte der Landfrauenverein Gundheim, im Weingut Michel, seinen traditionellen und gut besuchten Bauernmarkt durch. Für Gesprächsstoff, gespickt mit allerli Anekdoten, sorgte erneut die die Fotoausstellung von Klaus Blum, die Einblicke in die Gundheimer Schulgeschichte gab.

Kultur- und Weinbotschafterin Helmtrud Schäfer lud nachmittags zu einer historischen Dorfführung ein. Abends kam bei der Kerbedisco der TSV-Aktiven zu später Stunde beste Stimmung auf.

Auch am Sonntag fanden sich sehr viele Besucher auf dem Kerweplatz ein. Nach dem Festgottesdienst folgte ab 14.00 ein buntes Rahmenprogramm. An den gelungenen Vorführungen der TSV-Showtanzgruppen und des Kindergartens erfreute sich das Publikum.

Bei bestem Sommerwetter durften wir vier herrliche Tage auf unserem Festplatz erleben. Es kam mit Sicherheit keine Langeweile auf. Doch dies alles wäre ohne die großartige Unterstützung der teilnehmenden Vereine und Einzelpersonen nicht möglich gewesen. Vielen Dank an die vielen Helferinnen und Helfer vor und hinter den Kulissen! Ein ganz besonderer Dank geht an Herrn Udo Oelgeschläger für seinen unermüdlichen Einsatz und seine gut durchdachte Abwicklung und Planung unserer Kerwe. Danke auch allen Anwohnern für die gezeigte Toleranz. Ein herzliches Dankeschön auch an unsere treuen Sponsoren, die mit ihrer Spende zum Gelingen unserer Kerwe beigetragen haben.

 

 

Das war die Kerwe 2017: Viele, viele Bilder von der Kerb finden Sie auf der Seite unseres Heimatvereins www.heimatverein-gundheim.de

Baugebiet

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Dies trifft für die Entwicklung unseres Baugebiets treffend zu. Trotz intensivster Bemühungen seitens des Gemeinderates, ging es zuletzt etwas schleppend voran. So türmten sich in den letzten Wochen einige Hürden auf, die aus dem Weg geräumt werden müssen. Dennoch sind wir guter Dinge, dass im Herbst nächsten Jahres die ersten Häuser gebaut werden können. Zur Zeit werden die einzelnen Grundstücksparzellen auf die Eigentümer und die Gemeinde verteilt, so dass diese Ende des Jahres zum Verkauf anstehen sollen. Der Ortsgemeinde liegen bereits etliche Anfragen vor. Es besteht für Sie aber weiterhin die Möglichkeit, sich auf die Warteliste setzen zu lassen. Über die genaue Vergabe der Bauplätze wird im Spätherbst im Gemeinderat entschieden. Derzeit wird durch die Verbandsgemeinde die Entwässerungsplanung vorgenommen. Parallel dazu werden wir eine benötigte Versickerungsfläche ankaufen. Im Dezember werden die Straßen- und Kanalbauarbeiten vergeben, so dass wir hoffentlich im Frühjahr mit diesen beginnen können.

Mehr lesen >>

Bouleplatz am Birkengrund

Am Birkengrund, direkt vor dem alten Gundheimer Bahnhof wurde in den letzten Wochen kräftig umgebaut. Der vor Jahren eingerichtete Bouleplatz wurde neu überarbeitet und neu hergerichtet. Eine Gruppe tatkräftiger Gundheimer verhalf dem Birkengrund zu dieser nötigen Verschönerung und Verbesserung. Danke Jungs!! Die ersten Trainingsstunden wurden schon abgehalten. An der Kerwe wird der Bouleplatz offiziell eingeweiht.

Senioren Arbeitsteam

Mit vielen Arbeitsstunden haben unsere Senioren zur Verschönerung unserer Friedhofsmauer beigetragen. Außerdem restaurierten unsere rüstigen Rentner die Traubenkelter am Pfarrhaus. Auch hierfür vielen Dank! Im Frühjahr werden wir diese bepflanzen.

Friedhof

Im Herbst haben Friedhofsgärtner Hochsaison. Dies gilt auch für unsere beiden Gemeindearbeiter Herrn Werner Renz und Herrn Walter Renz. Mit viel Mühe und Fließ sorgen die beiden dafür, dass unser Friedhof in einem ansehnlichen Zustand ist, auch wenn dies die ein oder andere Mitbürgerin nicht wahr haben möchte. Ich darf Ihnen aber versichern, dass die Erhaltung unserer Friedhofsanlage uns ein wichtiges Anliegen ist, was die Sanierungsmaßnahmen der letzten drei Jahren deutlich unterstreichen: Fertigstellung der Friedhofshalle, Ausweisung eines Wiesengrabfeldes, Veränderung der Nutzungszeiten bei der Grabbelegung, Sanierung der Toilettenanlage, Restaurierung der Friedhofsmauer, Neubepflanzungen im Außenbereich sowie die Ausschmückung der Trauerhalle. Im Herbst werden wir nun das Wiesengrabfeld wieder etwas auf Vordermann bringen. Aus diesem Grund wird Herr Renz das Urnenfeld nachsäen und düngen. Ebenso muss die Buchsbaumhecke zurückgeschnitten werden, eventuell muss diese sogar ausgemacht werden, da der Buchsbaumzünsler diese so langsam aber sicher in ein trostloses Gerippe verwandelt. Die bisherigen Erhaltungsmaßnahmen haben nicht gefruchtet, Spritzmittel dürfen nicht eingesetzt werden, natürliche Feinde hat der Zünsler nicht.

 

Herzliche Grüße, D. Gutzler

 

Ortsbürgermeister
Dieter Gutzler

Die Gemeindeverwaltung 
hat für Sie geöffnet Mi von 17:00- 19:00 
im Rathaus in der Hauptstraße 19
Telefon: 06244 - 206
Mail:
gundheim@vg-wonnegau.de
 

Verbandsgemeindeverwaltung
www.vg-wonnegau.de
Telefon 06244 - 59 08 - 0 (Westhofen)

.......................

TERMINE 2017 >>

 BÜRGERSERVICE  Infos >>>

Abfalltermine 2017 >>>

BUSVERBINDUNGEN >>>

DAS WETTER IN GUNDHEIM

Sie möchten einen Bauplatz erwerben? 

Melden Sie sich in der Gemeindeverwaltung oder senden Sie eine Mail an Bürgermeister Dieter Gutzler >>

Mehr Informationen und alle Planungsdaten >>>

 Vorschau, Mitteilungen und Rückblicke 2017  

Rückblick

Weinlesefest anlässlich der Gundemer Kerb

im Weingut Wonnegauer Hof bei Familie Michel 

 

Sandra und Hartmut Michel luden auch in diesem Jahr wieder zum Weinlesefest ein.

 

Rückblick

Geführte Wanderung mit unserer

Kultur- und Weinbotschfterin Helmtrud Schäfer

Kulturlandschaft im Wander der Zeit: "Reben, Trulli, Unkräuter"

Am 23. September gab es eine Wanderung auf dem Weinwinkelweg durch die Weinberge gespickt mit Geschichte und Geschichten rund um den Weinbau. Unterwegs Ausschank
an einem Trullo.

 

Rückblick aufs Herbstkonzert - Gundheim hat Töne

am 16. September in und rund um die St. Laurentius Kirche Gundheim  

fotos anschauen >>

In der bekannt guten akustischen Umgebung von Stankt Laurentius entfaltete sich das wunderschönes Herbstkonzert des Gesangsvereins Gundheim, zu dem Dieter Gutzler, Bürgermeister und Mitsinger, alle Gäste begrüßte.

Mit dem traditionellen Chor 'Frohsinn' und den 'Moving Voices', beide unter der Leitung von Christopher Scheuer, präsentierte der Gesangsverein in Gundheim ein traditionelles und gleichzeitig modernes Programm auf der höhe der Zeit. Premiere hatten in den jeweiligen Chören die beiden Solistinnen Veronika Wilz und Sigrid Müller. Eine tolle Bereicherung für unser akustisches Gundheim.

Starke Unterstützung kam vom Männerchor der Chorgemeinschaft Flörsheim-Dalsheim. Unter der Leitung von Erwin Kroll boten unsere Nachbarn eine sehr gelungene Mischung. Bedächtige und schnelle Rythmen und Weisen erklangen in der Kirche am Gundemer Schloßbuckel.

Das Publikum dankte mit herzlichem Applaus, man sah nur in zufriedene und glückliche Gesichter. Nach getaner Arbeit (Singen, Zuhören und Klatschen) lud der Gesangsverein zum Apero rund um die Gundheimer Kirche. Viele genossen den herbstlichen Abend in entspannter Atmosphäre.

 

Bouleplatz vor Fertigstellung

Es geht was vor am Birkengrund Am Birkengrund, direkt vor dem alten Gundheimer Bahnhof wird kräftig umgebaut. Der vor Jahren eingerichtete Bouleplatz wird überarbeitet und neu hergerichtet.

Eine Gruppe tatkräftiger Gundheimer verhilft dem Birkengrund zu dieser nötigen Verschönerung und Verbesserung. Toll Jungs. Einweihung zur Kerb?

Kinderwingertprojekt im Wonnegau - Start war am 11. März 2017

Kinder erleben das Vegetationsjahr des Weinbergs

Zum 6. Mal starteten die Kinderwingert-Projekte in Gundheim und Offstein im  März 2017. Kinder zwischen 4 und 10 Jahren übernehmen für ein Jahr die Patenschaft eines Rebstocks vom Rebschnitt über die Laub- und Bodenarbeiten bis zur Traubenlese und Saftherstellung im Herbst.

Neben den Arbeiten im Weinberg lernen die Kinder die Bedeutung der Wildkräuter im Wingert kennen und erfahren etwas über das Leben im Boden.

In einem „Wingertsbuch“, das sich jedes Kind im Vegetationsjahr selbst erstellt, werden Erlebnisse und Geschichten aufbewahrt. Neben der Vermittlung von Wissenswertes ist uns der spielerische Umgang in und mit der Natur sehr wichtig.

Das Kinderwingert-Projekt wird begleitet von Kirsten Kulzer (Naturpädagogin, Integr. Heilpädagogin M.A.) und Helmtrud Schäfer (Kultur- und Weinboschafterin, Naturpädagogin).

Die Gundheimer Gruppe wird unterstützt vom Winzerpaar Catharina und Stephan Marhöfer, die Offsteiner Gruppe vom Weingut Schlosshof Dr. Heimers.

 Informationen zum Projekt K. Kulzer (06243 4574152), Helmtrud Schäfer (06244 4589) Mail: kinderwingert@web.de

Mit ihrem stimmungsvollen Foto von Dittelsheim-Heßloch gewann die Gundheimerin Birgit Höhn den 1. Preis beim Fotowettbewerb in Dittelsheim-Heßloch. Herzlichen Glückwunsch!

Rückblick- 18. Februar 2017

Zeitreise in die Vergangenheit - Fotos aus alten Zeiten

 

Rückblick

Neujahrsempfang am 8. Januar 2017

Fotos anschauen >>

Fotos: Birgit Höhn

Trauercafé

Sandra Döß und Andrea Gutzler bieten im Katholischen Pfarrheim ein Beerdigungscafé an und kümmern sich um alles, was dazugehört. Über weitere Helferinnen freuen beide sich.

Sandra Döß 06244 - 90 56 61

Andrea Gutzler 06244 - 53 84